René Suter

René Suter lebt und arbeitet als Gitarrist und Gitarrenlehrer in Zürich.

Geschichten und Beobachtungen aus dem Alltag faszinieren ihn und sind ihm immer wieder eine Inspiration für seine Mundartsongs. Daraus entstehen spannende Liederprogramme, die er durch humorvolle Ansagen, kabarettistische Einlagen sowie Musik für Sologitarre ergänzt.

Er studierte klassische Gitarre und musikalische Früherziehung an den Musikhochschulen von Zürich und Winterthur.

Seit Ende 2007 interpretiert er seine Songs mit viel Erfolg in Kulturclubs, Kleintheatern, in Beizen, an Festen...und zu Hause auf dem Balkon.

René Suter singt über Alltägliches und verleiht dabei unspektakulären Begebenheiten einen besonderen Zauber. Aus ungewohnten Blickwinkeln entstehen so eigenwillige Lieder, mal skurril, mal poetisch, mal erfrischend, mal nachdenklich. Stilistisch geht es eigene Wege und führt Einflüsse aus Folk, Rock und Chanson in textlich-klanglich originelle Songs. Sie zeichnen eine reiche Palette von Stimmungsbildern von lyrisch-zart bis punkig-bös. Und sie sind stets voller Überraschungen, Schalk und Ironie.

Discographie
  • Bushaltschtell (2008)
  • Schtallgruch (2011)

Presse:
Dann kommt René Suter: Der Zürcher Chansoniero steht mit Brille, Bart und AC/DC-Blick auf der Bühne und singt mit einer Mischung aus Kinderlied-und Whiskey-Stimme, er sei für "sie" ja nur der "Aff im Zoo" und im Bett nur das Bärenfell. Er macht grosse Augen, und man glaubt ihm jedes Wort. Von den Zürcher Busfahrenden, für die der Teufel eine Haltestelle in der Hölle reserviert hat, bis zur wunderschönen, aber "penetrant enspannten" Frau, die zuwenig "Stallgruch" besitzt. Er singt ... und wird vom Publikum geliebt. - Neue Zuger Zeitung  März 2009

R. Suter ist Mitglied der Liederlobby Schweiz, eine Interessenvertretung der Deutschschweizer LiedermacherInnen und Songpoeten. www.liederlobby.ch